Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

Geltung

Die Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) gelten für jede Geschäftsbeziehung zwischen der Küng Verlags AG und einem Auftraggeber, der eine Dienstleistung von Küng Verlags AG in Anspruch nimmt. Bei einer Auftragserteilung werden diese AGB automatisch als Bestandteil des Vertrags akzeptiert. Küng Verlags AG behält sich das Recht vor, diese Bedingungen jederzeit und ohne Vorinformation zu ändern.

Leistungen und Fristen

Die von Küng Verlags AG zu erbringenden Leistungen werden bei Auftragserteilung in einem Vertrag festgehalten. Küng Verlags AG gibt darin eine Frist an, in welcher die Leistung erbracht wird. Um diese Frist einhalten zu können, muss der Auftraggeber seinerseits alle benötigten Daten und Informationen an Küng Verlags AG termingerecht übermitteln. Bei unverschuldeten Ereignissen, welche die fristgerechte Erbringung der Leistung verunmöglichen, kann Küng Verlags AG nicht haftbar gemacht werden. Ein Anspruch auf Ersatz wegen entgangenem Umsatz besteht nicht.

Auftragserteilung

Nach einer schriftlichen oder mündlichen Auftragserteilung setzt Küng Verlags AG einen Vertrag mit den genauen Leistungen auf. Mit Retournierung der unterschriebenen Kopie wird die Geschäftsbindung zwischen Auftraggeber und Küng Verlags AG rechtsgültig. Zusätzliche Aufwendungen und neue Bedürfnisse, kurzfristig erteilte Aufträge, spezielle Wünsche und spontane Idee, in schriftlicher wie mündlicher Form, werden separat verrechnet.

Datenschutz

Küng Verlags AG verpflichtet sich, persönlichen Kundendaten nicht an Dritte zu veräussern. Alle persönlichen Daten werden selbstverständlich vertraulich behandelt. Die für die Geschäftsabwicklung notwendigen Daten werden gespeichert und im Rahmen der Bestellabwicklung gegebenenfalls an verbundene Unternehmen weitergegeben. Grundsätzlich legt Küng Verlags AG Wert auf Diskretion.

Copyright

Der Auftraggeber bestätigt Küng Verlags AG , dass er an allen an Küng Verlags AG übermittelten Inhalten wie Grafik, Bilder und Texte die nötigen Rechte besitzt. Ansprüche von Dritten gegen den Auftraggeber bezüglich Copyright-Verletzungen können nicht auf Küng Verlags AG abgewälzt werden. Küng Verlags AG kann auf Auftrag hin die benötigten Rechte erwerben. Die Kosten für die Rechte übernimmt der Auftraggeber.

Gerichtsstand

Für die vertraglichen Beziehungen der Vertragspartner gilt ausschliesslich schweizerisches Recht. Gerichtsstand ist Zürich, Schweiz. Sollten einzelne Bestimmungen dieser Geschäftsbedingungen unwirksam sein, bleibt der Vertrag dennoch bestehen. Die Wirksamkeit aller übrigen Bestimmungen bleibt davon unberührt. Die unwirksame Regelung ist durch eine Regelung zu ersetzen, die dem Zweck der unwirksamen Regelung am nächsten kommt.

Menü